Menue

Kalender

Newsletter
Melden Sie sich für unserem Newsletter an

anmelden
abmelden

Member Login
Melden Sie sich an, um unseren Memberbereich betreten zu können.
User
Pass


Jetzt registrieren?



Aktuelle Projekte | Nord-Ostumfahrung von Wien
An die
ASFINAG
Autobahnen- und Schnellstrasen Finanzierungs-AG
zH Herrn DI. Alois Schedl
Rotenturmstrasse 5-9
1011 Wien

Persönlich in der Einlaufstelle abgegeben

Wien, 26.7.2007

Sehr geehrter Herr DI. Schedl,

ich komme auf unser am 23.7. geführtes kurzes Telefongespräch zurück, in dem Sie mir mitteilten, dass nicht alle Informationen per email bei Ihnen angelangt sind.

Ich übersende Ihnen nun nochmals folgende Unterlagen:

Anlage 3. E mail an DI Schedl vom 18.07.2007 09.51 Uhr
mit
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007
mit
Projekt: ECOOO-ROUTE Vier Blatt, Skizze 1 bis 4
Bestand Skizze 1: Querschnitt Freiland lt Planung
Neue Teilung Variante drei Fahrspuren Skizze 2: Querschnitt Freiland ECOOO-ROUTE
Neue Teilung Variante vier Fahrspuren Skizze 3: Querschnitt Freiland ECOOO-ROUTE

Neue Teilung Variante drei Fahrspuren Skizze 2: Querschnitt Freiland ECOOO-ROUTE
Regelprofil
Neue Teilung Variante vier Fahrspuren Skizze 3: Querschnitt Freiland ECOOO-ROUTE
Regelprofil

Anlage 4. E Mail an DI Schedl vom 18.07.2007 09.53 Uhr
mit Fotodokumentation A5 / S1 Stand 01.07.2007:
PICT0103 Korneuburg Geschlagene Spundwände
PICT0138 Korneuburg Betonierte Fahrbahn
PICT0175 Tunnelportal Tradenberg Ostseite ( richtig: Westseite )
PICT0182 Tunnelportal Tradenberg Westseite ( richtig: Ostseite )
PICT0196 Erdarbeiten Trasse A5


Um Ihnen eine hinreichende Übersicht über die bisherige Entwicklung in übersichtlicher Form zu ermöglichen, übergebe ich Ihnen die Unterlagen laut Verzeichnis der Anlagen:

Ich verweise nochmals auf den Hinweis des Vizepräsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG DI Pöchhacker, wonach ich meine Vorschläge mit Ihnen abklären sollte.


Studieren Sie also bitte insbesondere die Anlagen 3 und 4.

Ich möchte der Ordnung halber klarstellen, das s im Schreiben der ASFINAG an Dr. Lederbauer vom 28.6.2007 „Optimierung des Projektes Nord – Ost Umfahrung von Wien, A5 / S1 ECOOOO-ROUTE“ noch nicht die aktuellen Überlegungen berücksichtigt worden sind.
( Anlage 23 )
Zu diesem bemerkenswerten Schreiben gebe ich folgende Stellungnahme ab:

Die ASFINAG schreibt:
„ Konkret zu den von Ihnen angesprochenen Projekten der S1 und A5, die sich derzeit im Bau befinden, können wir Ihnen mitteilen, dass sie Dimensionierung der gegenständlichen Schnellstrassen und Autobahnabschnitte auf Basis der Verkehrsprognosen für das Jahr 2020 beruhen. Weiter liegt der Planung eine Kapazitätsabschätzung für den Verkehr bis in das Jahr 2030 zugrunde. Auf Basis dieser Verkehrsprognosen erfolgte die Dimensionierung des Querschnitts, welcher im Rahmen der UVP auch von den Amtssachverständigen bestätigt wurde“.

Mein Kommentar:
Es ist mir wohlbekannt, dass die sich die Projekte A5 / S1 derzeit im Bau befinden. Die Bauarbeiten sind aber noch nicht soweit fortgeschritten, dass meine Überlegungen zum Projekt ECOOO-ROUTE nicht umgesetzt werden könnten. Die zeigt eindeutig die Fotodokumentation vom 01.07.2007 ( Anlage 4 ) und die Fotodokumentation vom 22.02.07
( Anlage 2 ).
Das Thema Verkehrsprognosen sollte unter Beachtung der bisherigen Entwicklungen im Verkehrsbereich hinterfragt werden. Es hat sich bekanntlich herausgestellt, dass die bisherigen Prognosen in vielen Fällen nicht gestimmt haben.
Es ist für mich völlig unverständlich, dass ein Ring um eine Grossstadt nur mit zwei breiten Fahrstreifen pro Fahrtrichtung geplant wurde. Demgegenüber wurde die Südautobahn wegen des dramatischen Verkehrsanstiegs auf vier ( !!! ) Fahrspuren erweitert.
Darüber hinaus stellt sich die Frage, warum bei nur zwei breiten Fahrstreifen pro Fahrtrichtung eine Kronenbreite von 30 m (!) vorgesehen ist.
Dazu führe ich einen Auszug aus der Dokumentation EC110985 vom 11.07.2007 an ( Anlage 18)

Analyse eines geplanten Querschnitts Freiland:
Es wurde zunächst der geplante Querschnitt der Fahrbahnen im Freiland analysiert. Dabei fällt auf, dass der Mittelstreifen und die beiden Abstände zum Mittelstreifen insgesamt 5,50 m Platz benötigen. ( 2,50 m + 3,00 m = 5,50 m )
Neben den Abstellstreifen ist ein Randstreifen in einer Breite von 1,25 m geplant.
Für den fließenden Verkehr werden also bei einer Kronenbreite von 30 m nur
15 m ( 4 x 3,75 m ), das sind 50 % verwendet.
( Vgl Skizze 1 )

Es stellt sich die Frage, ob diese Kronenbreite deshalb vorgesehen wurde, um später die Verkehrsabschnitte ( wegen des hohen Verkehrsaufkommens) doch erweitern zu können.
Allerdings stellt sich die Frage, wie dies in den engen Tunnelquerschnitten erfolgen soll.



Nach meinem Konzept ECOOO-ROUTE sind diese späteren aufwändigen Umbaumaßnahmen nicht notwendig.

Ich bezweifle nachdrücklich, dass die Dimensionierung für den Verkehr der Zukunft– mit einem Blick auf die nächsten zwanzig bis dreissig Jahre ausreichend erfolgt ist und schlage vor, dass diese Thematik nochmals intensiv mit den Fachleuten für Verkehrsprognosen beleuchtet wird. Dabei sollte auch das Konzept ECOOO-ROUTE, das diesen Experten bisher nicht bekannt ist zur Diskussion gestellt werden.

Die ASFINAG schreibt:
„ Wie Ihnen bekannt ist, bedient sich die ASFINAG zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, der Durchflussmenge und damit der Stauverminderung eines elektronischen Verkehrsleitsystems. Auch auf diesen gegenständlichen Strecken ist nach dem erfolgten Ringschluss der S1 rund um Wien ( ca ab 2020 ) ein Verkehrsleitsystem vorgesehen“


Mein Kommentar:
Ein solches Verkehrsleitsystem wäre Voraussetzung für das Konzept ECOOO-ROUTE, da die Fahrzeuglenker im Fall eines Staus bzw Unfalls veranlasst werden, die schmäleren Fahrstreifen zu benützen.


Die ASFINAG schreibt:
Nichtsdestoweniger ist Ihr Vorschlag der zusätzlichen Nutzung des Pannenstreifens im Falle erhöhten Verkehrsaufkommens, wie es zB im Großraum München angewandt wird , für die Zukunft durchaus eine Lösung. Aus heutiger Sicht ergibt sich die Notwendigkeit nicht.


Mein Kommentar:
Bedauerlicherweise wurde von der ASINAG der Kern meines Vorschlags zum Projekt ECOOO-ROUTE nicht erkannt. Es geht keinesfalls um eine simple Nutzung des Pannenstreifens im Fall eines erhöhten Verkehrsauskommens, sondern um ein völlig anderes Konzept:
Die Anordnung von drei breiten Fahrstreifen in einer Fahrtrichtung und das Befahren von drei schmäleren Fahrstreifen in einer Fahrtrichtung im Falle eines Staus!
Ich schlage vor, nochmals die Dokumente

EC110961 ECOOO-ROUTE Ökonomisch und ökologisch optimaler Verkehrweg mit hoher Fahrzeugkapazität 05.06.07 ( Anlage 28)
und
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007 ( Anlage 3)
sorgfältig zu studieren.

Die ASFINAG schreibt:
Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals sehr herzlich für Ihre innovativen Ideen, die Sie auch der ASFIAG regelmässig zur Kenntnis bringen, bedanken und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Mein Kommentar:
Diese Zeilen mögen sehr freundlich klingen, vernebeln allerdings die Realität:
• Ich habe beim BMVIT am 30.4.2004 ein Forschungsvorhaben über verschiedene ECOOO-WALL Varianten beantragt und auch der ASFINAG zur Kenntnis gebracht. Aufgrund dieser Ergebnisse hätten völlig neue, ökonomisch und ökologische optimale neue Lösungen erarbeitet werden können, die bereits bei der Projektierung der A5 / S1 hätten berücksichtigt werden können. Die ASFING gab eine negative Stellungnahme ab, das BMVIT lehnte eine Förderung ohne sachliche Begründung ab.
• Demgegenüber wurde vom BMVIT sehr wohl eine „ Gekrümmte Betonschale „ gefördert. Diese Lösung wurde bei der Autobahnerweiterung in Korneuburg als Amtsprojekt ausgeschrieben und Alternativen nicht zugelassen.
• Das Amtsprojekt für eine 1.000m lange gekrümmte Betonschale kostete
rd 4,700.000 EURO
• Meine Alternative ECOOO-WALL SLOPE in einer Länge von 3.500 m ( !!! ) kostete unter Berücksichtigung von Nachlässen
rd 4,500.000 EURO
• Wie man aus Kreisen der Bevölkerung hört, ist der Lärm in vielen Bereichen nun höher als vor Errichtung der „ Gekrümmte Betonschale „. Die Ästhetik dieser – und vieler anderer – Lärmschutzkonstruktionen wird bekanntlich von der Bevölkerung und von den Autofahren mit Nachdruck bemängelt..

Die ASFINAG ist massiv zu kritisieren, dass sie Alternativen nicht zugelassen hat und nur bestimmte Lösungen präferierte. Ich habe bekanntlich die entsprechenden rechtlichen Aktionen gesetzt.



Ich bin der festen Überzeugung, dass das Projekt ECOOO-ROUTE – trotz des bereits erfolgten Baubeginns - realisiert werden kann.

Das Hauptproblem stellen die für das ECOOO-ROUTE Konzept zu engen Tunnelquerschnitte dar.
Die Arbeiten im Tunnel wurden noch nicht begonnen. Es wäre notwendig, Überlegungen anzustellen, mit welchen Kosten größere Tunnelquerschnitte herzustellen wären.
Die vorgesehenen Tunnelquerschnitte stellen für das Konzept ECOOO-ROUTE Engpässe dar.
Durch größere Tunnelquerschnitte könnten diese Engpässe beseitigt werden, sodass auf der gesamten Strecke drei breite Fahrstreifen zur Verfügung stehen würden.

Zusammenfassung

Sie sehen aus den Anlagen, dass ich ab Anfang Juni 2007 versucht habe, alle Entscheidungsträger einzubinden. Die endgültige Entscheidung sollte ebenfalls unter Einbindung aller Beteiligten erfolgen.

Das Faszinierende an dem ECOOO-ROUTE Konzept besteht in der Tatsache, dass mit relativ sehr geringen Mehrkosten die Kapazität dieses Verkehrsweges um fünfzig ( !!!) Prozent gesteigert werden kann und spätere aufwändige Umbauten vermieden werden können.



Für nähere Auskünfte und Besprechungen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Lederbauer


Anlagen: Blatt 1/92 bis 92/92

1. EC110990 Schreiben Dr. Lederbauer an BM Faymann vom 26.07.2007
ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 22.07.2007

2. Fotodokumentation A5 / S1 Stand 22.07.2007

3. E mail an DI Schedl vom 18.07.2007 09.51 Uhr
mit
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007
mit
Projekt: ECOOO-ROUTE Vier Blatt, Skizze 1 bis 4
Bestand Skizze 1: Querschnitt Freiland lt Planung
Neue Teilung Variante drei Fahrspuren Skizze 2: Querschnitt Freiland ECOOO-ROUTE
Neue Teilung Variante vier Fahrspuren Skizze 3: Querschnitt Freiland ECOOO-ROUTE

Neue Teilung Variante drei Fahrspuren Skizze 2: Querschnitt Freiland ECOOO-ROUTE
Regelprofil
Neue Teilung Variante vier Fahrspuren Skizze 3: Querschnitt Freiland ECOOO-ROUTE
Regelprofil

4. E Mail an DI Schedl vom 18.07.2007 09.53 Uhr
mit Fotodokumentation A5 / S1 Stand 01.07.2007:
PICT0103 Korneuburg Geschlagene Spundwände
PICT0138 Korneuburg Betonierte Fahrbahn
PICT0175 Tunnelportal Tradenberg Ostseite ( richtig: Westseite )
PICT0182 Tunnelportal Tradenberg Westseite ( richtig: Ostseite )
PICT0196 Erdarbeiten Trasse A5

5. E Mail an den Präsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG Dr. Saxinger vom 17.07.2007 17.03 Uhr
mit
EC110177 Situationsanalyse und kritische Anmerkungen zum Projekt PPP A5 – S1 ( Teil des Regionen Rings um Wien ) Stand 27.2.2006


6. E Mail an den Vizepräsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG DI Pöchhacker vom 16.07.2007 15.53 Uhr
mit
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 1 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 2 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 3 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 4 pdf
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007


7. Email an den Vorstand der ASFINAG vom 16.07.2007 15.20 Uhr mit
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 1 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 2 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 3 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 4 pdf
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007

8. E Mail an den Präsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG Dr. Saxinger vom 16.07.2007 ab 15.18 Uhr
mit Fotodokumentation A5 / S1 Stand 01.07.2007:
PICT0103 Korneuburg Geschlagene Spundwände
PICT0138 Korneuburg Betonierte Fahrbahn
PICT0175 Tunnelportal Tradenberg Ostseite ( richtig: Westseite )
PICT0182 Tunnelportal Tradenberg Westseite ( richtig: Ostseite )
PICT0196 Erdarbeiten Trasse A5

9. E Mail an den Vizepräsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG DI Pöchhacker vom 16.07.2007 ab 15.17 Uhr
mit Systemskizzen ECOOO-ROUTE
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 1 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 2 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 3 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 4 pdf
mit
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007

10. E Mail an den Präsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG Dr. Saxinger vom 16.07.2007 15.18 Uhr
mit Systemskizzen ECOOO-ROUTE
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 1 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 2 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 3 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 4 pdf
mit
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007


11. E Mail an HR DI Schwarz, Amt der NÖ Landesregierung vom 12.07.2007 17.10 Uhr
mit Systemskizzen ECOOO-ROUTE
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 1 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 2 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 3 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 4 pdf
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007



12. E Mail an den Vizepräsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG DI Pöchhacker vom 11.07.2007 16.05 Uhr
mit
Schreiben EC110985 Dr. Lederbauer an den Vorstand der ASFINAG vom 11.07.2007
und
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007


13. E Mail an BMVIT ( Frau Kromer ) vom 11.07.2007 16.00 Uhr
mit Systemskizzen ECOOO-ROUTE
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 1 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 2 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 3 pdf
Querschnitt 2007-07-08 Blatt 4 pdf

14. E mail von Frau Kromer an Dr. Lederbauer vom 11.07.2007 16.03 Uhr
„ Email werd ich weitergeleiten“

15. E Mail an BMVIT ( Frau Kromer ) vom 11.07.2007 16.11 Uhr
Übersendung der überarbeiteten Querschnitte und Schreiben EC110985 an den Vorstand der ASFINAG mit der Bitte um Weiterleitung an den Herrn Bundesminister Faymann.

16. E mail von Frau Kromer an Dr. Lederbauer vom 11.07.2007 15.16 Uhr
„ … ich übermittle diese gerne an das Ministerbüro “


17. E Mail Dr. Lederbauer an BMVIT ( Frau Kromer ) vom 11.07.2007 15.12 Uhr
mit
EC110985Schreiben Dr. Lederbauer an den Vorstand der ASFINAG vom 11.07.2007
und
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007


18. Email an den Vorstand der ASFINAG vom 11.07.2007 14.59 Uhr
mit
EC110985Schreiben Dr. Lederbauer an den Vorstand der ASFINAG vom 11.07.2007
und
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007

19. E Mail an den Vizepräsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG DI Pöchhacker vom 09.07.2007 13.26 Uhr
mit
Email BMVIT ( Frau Kromer ) vom 09.07.2007 12.47 Uhr
mit
Email von Dr. Lederbauer an BM Faymann vom 04.07.2007 13.17 Uhr
mit
Email von Dr. Lederbauer an den Vizepräsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG DI Pöchhacker vom 03.07.2007 16.08 Uhr


20. E mail Bonaventura an Dr. Lederbauer vom 05.07.2007 10.37 Uhr
mit
E mail Dr. Lederbauer an Bonaventura ( Di Leidinger ) vom 03.07. 15.47 Uhr

21. E mail Dr. Lederbauer an BM Faymann vom 04.07.2007 13.17 Uhr
mit
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007

22. E mail Dr. Lederbauer an den Präsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG Dr. Saxinger vom 04.07.2007 16.26 Uhr
mit
EC110980 ECOOO-ROUTE Überlegungen zur Anwendbarkeit beim Projekt A5/S1 Nord Ost Umfahrung von Wien Stand 01.07.2007
mit
EC110961 ECOOO-ROUTE Ökonomisch und ökologisch optimaler Verkehrweg mit hoher Fahrzeugkapazität 05.06.07

23. Schreiben ASFINAG an Dr. Lederbauer vom 28.6.2007
Optimierung des Projektes Nord – Ost Umfahrung von Wien, A5 / S1 ECOOOO-ROUTE

24. E mail Bonaventura an Dr. Lederbauer vom 21.06.2007 09.24 Uhr

25. E mail Dr. Lederbauer an HR DI. Schwarz vom 19.06.2007 15.32 Uhr
mit
Schreiben EC110970 Dr. Lederbauer an Bonaventura vom 11.6.2007
mit
Schreiben EC110967 an Vorstand der ASFINAG vom 6.6.2007
mit
Schreiben EC110966 an den Vizepräsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG DI Pöchhacker vom 11.06.2007

26. E mail Dr. Lederbauer an HR DI. Schwarz vom 15.06.2007 11.07 Uhr


27. Schreiben EC110966 an den Vizepräsidenten des Aufsichtsrats der ASFINAG DI Pöchhacker vom 11.06.2007
mit
EC110961 ECOOO-ROUTE Ökonomisch und ökologisch optimaler Verkehrweg mit hoher Fahrzeugkapazität 05.06.07



28. E mail Dr. Lederbauer an DI Wagenhofer vom 11.06.07 14.47 Uhr
mit
Schreiben EC110970 Dr. Lederbauer an Bonaventura vom 11.6.2007
mit
EC110961 ECOOO-ROUTE Ökonomisch und ökologisch optimaler Verkehrweg mit hoher Fahrzeugkapazität 05.06.07
mit
Schreiben EC110963 Dr. Lederbauer an HR DI Schwarz vom 05.06.2007

Email von HR DI Schwarz an Dr. Lederbauer vom 11.06.2007 08.38 Uhr

29. Schreiben EC110967 an Vorstand der ASFINAG vom 6.6.2007
mit
EC110961 ECOOO-ROUTE Ökonomisch und ökologisch optimaler Verkehrweg mit hoher Fahrzeugkapazität 05.06.07

30. Schreiben EC110963 Dr. Lederbauer an HR DI Schwarz vom 05.06.2007

31. EC110961 ECOOO-ROUTE Ökonomisch und ökologisch optimaler Verkehrweg mit hoher Fahrzeugkapazität 05.06.07






<< zurück


Partner

About

Last Changes
15.12.2016 22:01:35
Home / Start
Neue Präsentationen

10.11.2008 18:07:53
Kontakt
Kontakt

10.11.2008 18:00:03
Home / Start
Home / Start

18.08.2007 15:15:26
Dr. Troootzi
Dr. Troootzi wurde von uns als Konsulent für skurrile, satirische und humoristische Darstellungen komplexer Probleme engagiert. Lesen und kommentieren Sie bitte die laufend veröffentlichten Beiträge von Dr. Troootzi.

18.08.2007 10:52:06
Projekte | ECOWALL Schutzsystem
ECOOOWALL Schutzsysteme

18.08.2007 10:49:43
Unternehmen
Unternehmen

17.08.2007 23:04:55
Aktuelle Projekte | Nord-Ostumfahrung von Wien
Dr.Lederbauer beantwortet ein Schreiben des Vorstands der ASFINAG vom 28.06.2007

17.08.2007 23:03:13
Aktuelle Projekte | Nord-Ostumfahrung von Wien
Die Nord-Ostumfahrung von Wien kann trotz des Baubeginns optimiert werden

17.08.2007 23:02:18
Aktuelle Projekte | Nord-Ostumfahrung von Wien
Die Vorschläge wurden an DI. Schedl ( ASFINAG ) herangetragen. Eine detaillierte Präsentation erfolgt am 21.08.2007

17.08.2007 22:29:23
Unternehmen
Präsentation ECOOOWALL - LSW

17.08.2007 21:41:10
Konv. Lärmschutzproj. | Präsentationen
Präsentation ECOOOWALL vs. konventionelle Lärmschutzsysteme

17.08.2007 21:34:32
Projekte | Vergleiche
Kosten - Nutzenvergleich

17.08.2007 21:32:29
Partner
Partner

17.08.2007 21:26:26
Konv. Lärmschutzproj.
Konventionelle Lärmschutzkonstruktionen

17.08.2007 21:26:16
Konv. Lärmschutzproj.
Kritische Betrachtung konventioneller Lärmschutzsysteme und Ansätze für Innovationen



A-1010 Wien Dominikanerbastei 6 | Tel.: 0043 1 968 35 50 | Fax: 0043 1 968 35 51

myMedia CMS by PowerWeb99